E-Rechnungs-Gipfel

PDF Agenda Save the date Newsletter Share

+++ Die Daten des E-Rechnungs-Gipfel 2020 werden in Kürze veröffentlicht +++

Auf dem Weg zum digitalen Lückenschluss von der Bedarfsermittlung, über die Bestellung und Rechnungsstellung bis hin zur Bezahlung

„Das Spiel ist schneller geworden". Mit diesen Worten eröffnete Stefan Groß, Vorstandsvorsitzender des Verbands elektronische Rechnung (VeR) den E-Rechnungs-Gipfel 2019. Der VeR war wie in den Jahren zuvor neben dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und dem Kongressorganisator Vereon Veranstalter der Tagung, die in diesem Jahr am 3. und 4. Juni in Bonn stattfand. Das Spiel ist nicht nur schneller, auch das (nationale) Spielfeld ist größer geworden: immer mehr Spieler tummeln sich dort, immer mehr auch durchtrainierte Athleten, an denen sich die immer zahlreicheren Anfänger orientieren können. Setzen wir uns auf die Tribüne und schauen für zwei Tage dem Spiel zu.

Hier finden Sie Bilder, Interviews und einen Rückblick auf die Höhepunkte des E-Rechnungs-Gipfels 2019.

In Kürze publizieren wir hier die Daten des 6. E-Rechnungsgipfels 2020. Wir freuen uns bereits jetzt auf Ihre Vorschläge zu Themen und SprecherInnen

Highlights 2019

\  Die E-Rechnung in Bremen, Hamburg, Sachsen und Berlin:
    Projektberichte zur Einführung auf Landesebene aus erster Hand
\  E-Rechnungsplattformen: Erfolgreiche Anbindung von Lieferanten, Mitnutzungsmodelle und     Weiterentwicklungen
\  XRechnung und PEPPOL: Praktische Umsetzung zweier Standards
\  Besonderheiten der digitalen Rechnungsverarbeitung im kommunalen Umfeld:
    Vom DMS über Workflow-Systeme bis hin zur XRechnung
\  Chancen für den Mittelstand durch Digitalisierung der Rechnungsprozesse
\  Kooperationsmodelle von Bundesländern im Kontext OZG und E-Rechnung
\  EN 16931, XRechnung, ZUGFeRD 2.0, Factur-X...?!
\  Clearance-Modelle für Rechnungen global auf dem Vormarsch: Bald auch in Deutschland?

Italien, Österreich, Frankreich

Frankreich: Erfahrungen mit Factur-X und ChorusPro
Italien: E-Rechnungs-Pflicht seit 1.1.2019: Ein gesamtwirtschaftliches Erfolgsmodell
Österreich: Mit E-Rechnung auf der Überholspur zum „Digitalen Musterland 2023“?

„Veranstaltungen wie der E-Rechnungsgipfel bieten auf unserem gemeinsamen Weg zur digitalen Verwaltung eine ausgezeichnete Plattform. Fragen und denkbare Antworten können und sollten hier offen und konstruktiv diskutiert werden. Ein Forum im besten Sinne demokratischer Tradition."
Staatssekretät Klaus Vitt, CIO des Bundes im Rahmen seiner Keynote